Technik

Das Fach Technik an der THR - Differenzierungswahl

Das Fach Technik stellt eine Brücke zwischen den naturwissenschaftlichen Fächern und der praktischen Anwendung dar. So wird theoretisch erarbeitetes Wissen, das auf den Naturwissenschaften fußt, umgesetzt in praktische Arbeit. Die maximale Kursgröße von 18 Schülern ermöglicht intensives und differenziertes Arbeiten. Durch regelmäßige Wechsel in der Arbeitsform, durch Gruppenarbeiten, die Kooperation im Technikraum und den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen wird die Teamfähigkeit in besonderem Maße gefördert. Aber auch die individuelle Leistung stellt einen wichtigen Faktor dar.



Um das Fach Technik mit guten Noten zu bestehen, muss man kein Junge ein. Insbesondere den Mädchen soll der Zugang zu technischen Zusammenhängen und damit zu Berufsbildern geöffnet werden, wie es bei den Jungs bereits geschehen ist. Dies stellt eine wichtige Aufgabe dar, auf die wir besonderes Augenmerk legen. So wird auf die Interessen der Mädchen in den Lehrplänen aber auch bei der Wahl der Themen ebenso geachtet, wie bei den Jungs. Häufig leisten Mädchen im Technikunterricht überdurchschnittlich gute Arbeiten ab, gehen ordentlicher und akkurater zu Werke und arbeiten genauer. Diese Leistungen stellen neben der Beherrschung allgemeiner Unterrichtsregeln, wichtige Voraussetzungen dar, um das Fach Technik mit guten Noten zu bestehen. Weiter sollte Folgendes gegeben sein:
  • Freude an praktischer Arbeit
  • Interesse an theoretischem Hintergrundwissen
  • Bereitschaft zu gemeinschaftlichem Arbeiten und Instandhalten der Technikräume
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Maschinen, Werkzeugen und Materialien
  • Einhalten sicherheitstechnischer Vorgaben
  • befriedigende Kennnisse in den Fächern Mathematik und Physik
Die Themenkreise sind vielfältig und in der Regel fächerübergreifend.

Von der Werzeugkunde, über die Materialeigenschaften und Materialverarbeitung von Holz, Metall und Kunststoff, bis hin zu regenerativen Energiequellen, der Programmierung von Ablaufsteuerungen, der Unfallvermeidung, der Einführung in die Elektrotechnik usw. Die Themen setzen Fachwissen der klassischen naturwissenschaftlichen Fächer in einen konkreten Alltagszusammenhang und machen die Naturwissenschaften so erfahrbar und greifbar.

Wekzeugschrank - Handwerkzeuge

Hierbei beinhalten sämtliche Unterrichtsinhalte Anteile an praktischer Arbeit und theoretischem Hintergrundwissen :
  • das magische Kreuz
  • der heiße Draht
  • der elektrische Stundenplan
  • der Sonnenkollektor
  • die SPS (speicherprogrammierbare Steuerung)
  • Hell-Dunkelschaltung
  • der Lügendetektor
  • regenerative Energiequellen
  • Digitaltechnik
  • Elektrotechnik
  • Werkzeug- und Werkstoffkunde
  • Sicherheits- und Gefahrstoffkunde
  • und vieles mehr
Um unseren Schülerinnen und Schülern eine Tür in die Berufswelt zu öffnen, kooperiert der Fachbereich Technik mit OXEA (ehemals Celanese Chemicals AG - Oberhausen). Eine Kooperation mit Siemens Essen ist in Vorbereitung.

Hier werden drei Themengebiete behandelt:

1) Digitaltechnik mit diskreten Bauteilen



2) Digitaltechnik mit einer SPS (speicherprogrammierbaren Steuerung)



3) Elektroinstallationen

[ Zurück ]