Mögliche Abschlüsse und Berechtigungen


Information zu den
Abschlüssen und Berechtigungen
der Jahrgangsstufe 10   
                       


1.)    Mittlerer Schulabschluss

  • Der Mittlere Schulabschluss (früher FOR) wird am Ende der Klasse 10 erreicht, wenn eine Versetzung ausgesprochen wird.
  • Dabei gilt, dass die Leistungen in allen Fächern mindestens ausreichend sein müssen.
  • Sollte ein Fach der Fächergruppe I (D, M, E, Wahlpflicht I) mangelhaft sein, so kann diese Note einmalig durch eine befriedigende Note aus dieser gleichen Fächergruppe ausgeglichen werden. Beachten Sie bitte, dass in den Fächern D, M, E keine Nachprüfungsmöglichkeit besteht, weil diese durch die Zentrale Prüfung am Ende von Klasse 10 abgeschlossen werden. Eine Nachprüfung kann es nur innerhalb des Prüfungsverfahrens geben, wenn die Prüfungsnote um 2 Noten (freiwillig) oder 3 Noten und mehr (Pflicht) abweicht.
  • Für die Fächergruppe II gilt, dass eine mangelhafte/ungenügende Leistung versetzungsunerheblich ist. Bis zu zwei weitere mangelhafte Leistungen können durch befriedigende oder noch bessere Leistungen in einem anderen Fach (Fächergruppe I oder II) ausgeglichen werden. Auch hier beachten Sie bitte, dass ein Fach nur einmalig zum Ausgleich verwendet werden kann.

2.)    Mittlerer Schulabschluss mit Qualifikation

  • Dieser Abschluss (früher FOR Q) wird erreicht, wenn die Leistungen mindestens befriedigend in allen Fächern sind. Eine ausreichende Leistung in Fächergruppe I kann einmal mit der Note gut ausgeglichen werden (Fach der Fächergruppe I).
  • Das Fach des Wahlpflichtbereichs I zählt in diesem Fall zur Fächergruppe II. In der Fächergruppe II können bis zu drei ausreichende Leistungen mit der Note gut in drei anderen Fächern ausgeglichen werden (Fächergruppe I oder Fächergruppe II).
  • Mangelhafte Leistungen können nicht ausgeglichen werden, es sei denn, es wird eine Nachprüfung absolviert.

3.)    Hauptschulabschluss nach Klasse 10


  • Werden die beiden zuvor genannten Abschlüsse nicht erreicht, wird geprüft, ob die Bedingungen für einen Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erfüllt sind (Sekundarschulabschluss I, gleichwertiger Abschluss im Vergleich zur Hauptschule).

4.)    Hauptschulabschluss nach Klasse 9


  • Wer keinen der o.g. Abschlüsse erreicht, dem wird der Hauptschul-abschluss nach Klasse 9 zuerkannt (gleichwertiger Abschluss). Die Schülerinnen und Schüler müssen allerdings versetzt sein und müssen alle Pflichtbedingungen erfüllt haben.
 
5.)    Konsequenzen:        Ihr Kind hat keine Ausbildungsstelle!


  • Sollte die Schülerin/der Schüler keine Ausbildungsstelle haben und auch die Qualifikation am Ende der Klasse 10 unsicher ist, dann ist eine Anmeldung an einem Berufskolleg der Wahl empfehlenswert, da es aufgrund der Berufsschulpflicht keine konstruktivere Alternative gibt. Es besteht immer die Möglichkeit den Platz am Berufskolleg abzusagen, falls sich doch noch etwas anderes ergeben haben sollte.

[ Zurück ]