Die Theodor-Heuss-Realschule wurde offiziell mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet und ist damit Mitglied in dem bundesweit aktiven Netzwerk gegen Rassismus und Diskriminierung. Die Patenschaft übernahmen Herr Oberbürgermeister Wehling und der Landtagsabgeordnete Herr Zimkeit.
Aus diesem Anlass fand am 06. März 2014 die Titelverleihung vor den Klassensprechern und Elternvertretern statt.





Das Programm wurde von der Antifa-AG und der Schulband „No Way“ gestaltet. Das Catering wurde von der Hauswirtschafts-AG ausgerichtet. Redebeiträge gab es von Herrn Oberbürgermeister Wehling, dem Schulleiter Herrn Terlaack, der Antifa-AG sowie von Joshua Meis, Schülersprecher der Theodor-Heuss-Realschule. Die Feier endete mit der Übergabe der Urkunde „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ durch Frau Dietze (KIO).

Presseartikel NRZ