Artikel Übersicht


27.01.2015 Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27.01.2015 stellte die Antifa-AG am ’Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus’ ihr eigens erarbeitetes szenisches Spiel "Überall Außenseiter" an der Anne-Frank- Realschule vor.
Zusammen haben die Schüler-/innen und die Leiter der AG die Schule zur "Schule ohne Rassismus Schule mit Courage" gemacht, und zusammen werden wir noch viel mehr erreichen.
mehr...
0 Kommentare?

17-18.09.2014 „Mach mit, bleib‘ fit“ - Suchtprävention an der THR

Vorausgegangen waren am 17. und 18. September zwei Projekttage zur Suchtprävention. Wie immer war der erste Tag geprägt von den Begegnungen mit Suchtkranken. Sowohl in der Salus Klinik in Castrop-Rauxel als auch in der „Fähre“ in Essen-Werden, die uns freundlicherweise unterstützt haben, waren die Schüler/innen überrascht und beeindruckt von der Offenheit der Patienten und dem Klima in den Kliniken. Ebenso die Vertreter der Selbsthilfegruppen (Guttempler und Anonyme Alkoholiker), die in der Schule über ihr Leben berichteten, überraschten durch die Selbstverständlichkeit, mit der sie dies taten.
Viel Spaß und gute Laune, das Kennenlernen neuer Sportarten bzw. Aktivitäten und das gemeinsame Tun in der Gruppe standen im Mittelpunkt des zweiten Tages. Ob beim Bogenschießen unter Anleitung von Herrn Brandenburg vom Sportverein Grün Weiß Holten, beim Hip Hop mit Kamilla in der Tanzschule Valentino, im Boxworkshop unter Leitung von „Mommi“ Guetarri vom BC Ringfrei Oberhausen, bei der modernen Schatzsuche mit GPS-Geräten – auch Geocaching genannt, beim Billardspielen mit und bei den „Breakers“ oder im Kochkurs, immer war es wichtig, in der Gruppe selbst aktiv zu sein.
 
mehr...
0 Kommentare?

01.03.2014 Zum dritten Mal eine freiwillige Skifahrt

In diesem Schuljahr fand nun zum dritten Mal  an unserer Schule eine freiwillige Skifahrt statt.
Daran teilnehmen konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6, 7, 8 und 9. Dabei gab es ein zahlreiches Angebot an vielfältigen Skikurse, innerhalb derer die Schülerinnen und Schüler das Skifahren verbessern bzw. erlernen konnten.
Auch in diesem Schuljahr ging es mit einem Reisebus für  8 Tage von Oberhausen in das Ahrntal (Südtirol). Dort fanden die Kinder ein Skigebiet vor, dass sich einerseits für den Unterricht mit Anfängern eignet. So gab es die Möglichkeit auf einem kleinen Hügel die ersten Erfahrungen auf den unbekannten Brettern zu sammeln und die Pistenregeln einzuüben. Außerdem eignete sich dieser Bereich des Skigebiets besonders gut für Anfänger, da sie neben kurzen Abfahrten ebenfalls einen Hindernisparcours vorfanden. mehr...
0 Kommentare?

17/18.09.2014 Suchtprojekttage an der THR

Unter dem Motto „Mach mit, bleib‘ fit“ finden die diesjährigen Suchtpräventionstage an der THR statt. Auch in diesem Jahr setzen wir die lange Tradition der Aufklärung über Suchtgefahren, Suchtmittel und die Möglichkeiten damit umzugehen fort. Besonders beliebt sind die erlebnisorientierten Projekte, in denen die Schüler/innen gemeinsam aktiv sind und durch die Bewältigung von Herausforde-rungen nicht nur ihr Selbstbewusstsein, sondern auch ihre Handlungs-, Gefühls- und Sozialkompetenz stärken. Geocaching, Boxen, Kochen, Bogenschießen, Billard und Hip Hop stehen in diesem Jahr auf dem Programm.

© Hauptschule St. Paul im Lavanttal
mehr...
0 Kommentare?

Applaus, Applaus – Die Theodor-Heuss-Realschule wird 75

Applaus, Applaus – Die Theodor-Heuss-Realschule wird 75
Das muss gefeiert werden!


Die Wurzeln liegen im Jahre 1939, als die Schule als zweite Oberhausener Mittelschule in den Räumen der Heideschule in Osterfeld gegründet wurde.

1951 erfolgte der Umzug an die Westfälische Straße und 1960 die Umbenennung in Theodor-Heuss-Realschule. 1966 wurde der Erweiterungsbau an der Heinestraße bezogen. 1972 zog die Schule dann an ihren jetzigen Standort auf dem Tackenberg und ist seitdem nicht nur Schule im Stadtteil, sondern auch Schule für Kinder aus dem gesamten Stadtgebiet.
 

 
mehr...
0 Kommentare?

Die Klasse 9a erörtert das Thema „Zivilcourage“

Zivil Courage
(von Lara Prösschold)

Wie jeden Morgen, stieg Jana in die S-Bahn um zur Universität Duisburg zu gelangen. Sie stellte sich wie immer hinter einer Trennwand, die Sie vor dem nächsten Abteil abschirmte.
Jana holte Ihr Buch aus der Tasche und lehnte sich gegen die Trennwand.  Danach war Sie so in Ihrem Buch vertieft, dass Sie nicht bemerkte, wie sich jemand zu Ihr stellte. Es war ein junger Mann und er war wohl an der letzten Haltestelle zugestiegen.
„Hey Süße, na vergeben ?“ hörte sie plötzlich von der Seite.
Jana schaute hoch und sah einen groß gewachsenen jungen Mann, um die 20.
Sie verdrehte die Augen und las einfach weiter in Ihrem Buch. Doch plötzlich schlug er gegen Ihre Schulter. „ Ey, ich red’ mit Dir! Was denkst Du eigentlich wer Du bist? Denkst wohl, Du bist was besseres? “ mehr...
0 Kommentare?

128 Artikel (22 Seiten, 6 Artikel pro Seite)